Die Much AG  -  von den Mineralpastillen zur Spalt-Tablette

 

Mit der Schließung der Much AG 1993 verlor Bad Soden am Taunus ein Unternehmen, welches nicht nur ein bedeutender Gewerbesteuerzahler war, sondern für viele Bürger einen attraktiven Arbeitsplatz geboten hatte.     

 

Die von der Much AG produzierte "Spalt-Tablette" gegen Kopfschmerzen war weltweit mit dem Namen von Bad Soden verbunden. Von dem von Ehrenbürger Max Baginski geschaffenen Werk ist heute nichts mehr zu sehen.  

 

Günter Menze hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte dieses Unternehmens in Bad Soden zu erforschen und zu dokumentieren. Das Thema ist breit angelegt, es reicht von den Sodener Mineralpastillen über die Produktion von medizinischen Präparaten und dem Wohnungsbau der Much AG bis zur städtebaulichen Entwicklung eines Sodener Stadtteils an der Grenze zu Sulzbach.


 

Vogelperspektive der ehemaligen Much-AG um 1975
Logo Historischer Verein Bad Soden

 

TERMINE

 

Jahreshauptversammlung des Historischen Vereins :

Montag, 28.5.2018

19:00 Uhr

Ort: Königsteiner Straße 77